Skip to main content

Lederkombi Vergleich 2017

Wie finde ich die perfekte Lederkombi? Welche Lederkombi soll ich kaufen ?

Bei der Wahl der richtigen Lederkombi sind einige wichtige Dinge zu beachten. Unter anderem die Ausstattung von Harschalenprotektoren, die richtige Passform, das Material, die Verarbeitung, die Pflegeleichtigkeit, etc. In unserem Motorrad Lederkombi Vergleich 2017 haben wir vorrangig auf diese wichtigen Punkte Wert gelegt. Wir haben uns sehr ausführlich und gewissenhaft damit befasst, die besten Lederkombis zu finden. Nun sind wir zu einem tollen Ergebnis gekommen.

Lederkombi Test
Achtung: Wir tragen hier Informationen für Sie zusammen, und bewerten Modelle anhand vorliegender Informationen und Fakten. Wir haben keine der genannten Lederkombis selbst in einem Test untersucht. Sollten wir Modelle selbst testen oder auf Testberichte im Internet stoßen, verlinken wir diese selbstverständlich gerne hier.

Zum Lederkombi Vergleich 

 


Die Lederkombi – Eine der beliebtesten Motorradbekleidungen

Eines steht fest, vor allem beim Motorradfahren hat Sicherheit oberste Priorität! Daher sollte man auch beim Kauf der richtigen Motorradbekleidung bzw. Schutzausrüstung nicht sparen. Viele Motorradfahrer machen nämlich den Fehler, dass sie beim Kauf des richtigen Fahrzeuges nicht an hohen Ausgaben scheuen, jedoch bei der Anschaffung einer geeigneten und vor allem hochwertigen Schutzausrüstung nicht bereit sind, höhere Beträge auszugeben. Das ist in den meisten Fällen leider schlecht, da besonders beim Thema Schutzausrüstung meistens ein hoher Kostenaufwand für eine bessere Qualität spricht. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, jedoch sind wir trotzdem der Meinung, dass man bei der Anschaffung einer geeigneten, schützenden Motorradbekleidung keineswegs geizig sein darf. Schließlich geht es letztendlich ja auch um Ihre Gesundheit.

 

 

Inhalt dieser Seite:

Warum eine Lederkombi kaufen?
Das müssen Sie beachten, bevor Sie eine Lederkombi kaufen
Der Lederkombi Vergleich 2017
Welche Körperbereiche werden durch eine Lederkombi geschützt?
Wie pflege ich meine Lederkombi richtig?
Welche Kleidung unter der Lederkombi?
Lederkombi für den Alltag?
Welche Arten einer Motorradkombi gibt es noch?
Gibt es auch einen Lederkombi Test?

 

 

superbike-930715


Warum ein Motorradfahrer eine Lederkobi kaufen sollte:

Es ist kein Geheimnis, dass Leder ein Spitzenmaterial ist. Zum einen weist es hervorragende Schutzeigenschaften vor (z.B. Abriebfestigkeit), zum anderen passt es sich gut an die individuelle Körperform an. Abgesehen von vielen weiteren positiven Seiten von Leder, ist es kein kostengünstiges Material. Qualität hat eben auch seinen Preis. Eine Lederkombi bietet den optimalen Schutz am gesamten Körper für jeden Motorradfahrer. Durch die enorme Abriebfestigkeit dieser Motorradbekleidung sind auch Abschürfungen Geschichte. Der größte Vorteil ist aber ohne Zweifel, dass bei einer Lederkombi die einzelnen Protektoren nicht verrutschen können und somit stets Schutz an der richtigen Stelle geboten wird. Leider werden Lederkombis häufig mit dem Vorurteil belastet, dass sie schwer und unkomfortabel sind. Wir können Ihnen sagen, dass bei einigen Modellen das Gegenteil der Fall ist.

 

Vorteile::

   Bestmöglicher Schutz
   Eingearbeitete Protektoren sitzen stets an richtiger Stelle
   Sehr abriebfest
   Leicht
   Komfortabel
   Relativ Wetterbeständig

Nachteile:

   Verhältnismäßig hoher Kostenaufwand
   Im Sommer sehr warm
   Begrenzte Alltagstauglichkeit


Das müssen Sie beachten, bevor Sie eine Lederkombi kaufen:

Vorerst muss gesagt werden, dass Sie sich vor dem Kauf einer Lederkombi unbedingt genau über die jeweiligen Modelle informieren sollten. Es geht ja schließlich um Ihre Sicherheit! Alle wichtigen Infos über die unserer Meinung nach besten Lederkombis finden Sie auf dieser Website!

  • Der wichtigste Punkt für die meisten von uns ist der Preis. Jedoch sollte man sich stets im Klaren sein, dass es sich um Motorradbekleidung handelt, welche vor Verletzungen schützt.
  • Die richtige Passform ist essenziell, um sich in der Lederkombi wohl zu fühlen. Es ist empfehlenswert, die Lederkombi ein wenig enger zu kaufen, da sich diese im Laufe der Zeit optimal ausweitet. Aus diesem Grund ist es ratsam, diese vorher anzuprobieren. Natürlich besteht aber auch die Möglichkeit, diese online zu bestellen. Beispielsweise bietet Amazon eine kostenlose Rücksendung innerhalb von 30 Tagen an. Das ermöglicht Ihnen einen bequemen und unkomplizierten Kaufvorgang, falls die Lederkombi nicht passen sollte oder andere Mängel aufweist.
  • Wichtig ist auch, dass Sie vor dem Kauf beachten, an welchen Stellen sich eingebaute Protektoren befinden und welche Körperbereiche dadurch geschützt werden. Je mehr, desto besser!
  • Ein anderer Punkt, welcher unbedingt erfüllt sein sollte, ist das Vorhandensein einer CE-Kennzeichnung der, in der Lederkombi vorhandenen, Hartschalen-Protektoren. Jeder Protektor muss unserer Meinung nach ein solches Prüfzeichen vorweisen. Dieses Zertifikat steht nämlich dafür, dass der jeweilige Protektor auf dessen Schutzleistung erfolgreich geprüft wurde.

Gibt es auch eine wasserfeste Kombi?

Es gibt wasserabweisende Lederkombis (wie GoreTex, etc), welche auch starkem Regenfall trocken standhalten, sogenannte Regenkombis. Diese sind perfekt für Motorradfahrer geeignet, welche lange Motorradtouren unternehmen und gegen schlechtes Wetter gewappnet sein wollen. Bei einem Wetterumbruch bleiben diese dann auch ohne weiters lange trocken. Jedoch stellt sich die Frage, welcher Motorradfahrer gerne bei Regen Langstreckenfahrten unternimmt. Aber auch herkömmliche Lederkombis schützen grundsätzlich ein wenig vor Nässe. Spätestens nach dem Imprägnieren sollte eine Lederkombi nach kurzem Regenfall innen trocken bleiben.


Lederkombi Vergleich 2017

12345
dainese avro lederkombi spyke bliker lederkombi alpinestars lederkombi 2-teilig alpinestars lederkombi 1-teilig Dainese Avro Div. D1 Damen Kombi, 2-teilig - 1
ModellDainese Avro LederkombiSpyke Blinker Rennen Motorrad-LederkombiAlpinestars Atem 2-teilige LederkombiAlpinestars Atem 1-teilige LederkombiDainese Avro Div. D1 Damen Kombi, 2-teilig
Bewertung
Preis

350,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

603,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

730,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.169,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details AnsehenDetails AnsehenDetails AnsehenDetails AnsehenDetails Ansehen


 

Welche Körperbereiche werden durch eine Lederkombi geschützt?

Bestenfalls bieten Lederkombis Schutz an Rücken, Schultern, Hüfte, Ellenbogen, Steißbein, Oberschenkel, Knie, Schienbein und Knöchel. Jedoch weisen nur wenige Modelle wirklich Hartschalen-Protektoren in all diesen Bereichen auf. Vor allem im Wirbelsäulenbereich sind nur selten wirklich gute Protektoren verarbeitet. Bei solchen Motorradkombis empfehlen wir die zusätzliche Verwendung eines Rückenprotektors, welcher sich ohne Probleme auch darunter tragen lässt. Aber auch andere Protektoren lassen sich ohne weiters noch zusätzlich unter einer Lederkombi tragen, um den maximalen Schutz herauszuholen. Viele Motorradfahrer verwenden beispielsweise einen Nierengurt unter der Lederkombi, da dieser Bereich sehr selten wirklich gut von einer Motorradkombi geschützt ist. Modelle, bei denen viele Protektoren vorhanden sind, müssen dennoch keinesfalls unkomfortabel sein. Ansonsten wird bei den einzelnen Lederkombis unseres Lederkombi Vergleich angegeben, welchen Schutz die jeweiligen Kombis letztendlich bieten.


Wie pflege ich meine Lederkombi richtig?

Das Thema Pflege ist vor allem bei Motorradbekleidung ein essenzieller Bestandteil. Schließlich sollte man Schutzausrüstung möglichst lange in einem guten Zustand erhalten. Vor allem Elastizität und andere wichtige Schutzeigenschaften, welche Leder vorweist, dürfen keinesfalls durch falsche bzw. vergessene Pflege verloren gehen. Das es wichtig ist, die Lederkombi regelmäßig zu waschen, sollte man unbedingt darauf achten, diesen Vorgang nicht falsch zu machen. Am besten schauen Sie einfach beim eingenähten Zettel nach, welcher sich zumeist am inneren Hosenbund befindet. In der Regel sind Lederkombis bei ca. 40°C (unbedingt ohne Weichspüler!!!) zu waschen. Trocknen lassen sollten Sie die Lederkombi unbedingt nur bei Raumtemperatur. Natürlich besteht danach noch zusätzlich die Möglichkeit, diese zu imprägnieren oder mit anderen Pflegemitteln zu sanieren.


Gewöhnliche kleidung unter der Lederkombi?

Klamotten aus dem alltäglichen Gebrauch wie Jeans, Sweater, Pullover, etc. sind grundsätzlich nicht unbedingt empfehlenswert unter jeglicher Motorradkombi! Zum einen wird es dadurch vor allem im Sommer um einiges hitziger unter der Lederkombi zum anderen wird die Kombi dadurch schnell unbequem und meistens auch zu eng. Wir empfehlen, eine Funktionsunterwäsche oder andere enge, dünnere Kleidung (T-Shirts etc.) zu tragen um ein komfortables und unbeschwertes Fahrgefühl zu ermöglichen.


Lederkombis für den Alltag?

Immer mehr Motorradfahrer fahren mit einer Motorradkombi zur Arbeit oder zu Schule.
Wir können nur sagen, dass sich besonders zweiteilige Lederkombis ohne Weiters auch für die tägliche Fahrt zum Arbeitsplatz anziehen lassen. Beim Arbeiten zieht man den Oberteil ganz einfach aus und trägt am besten darunter ein normales T-Shirt. Wer nicht den ganzen Tag mit der Lederhose herumlaufen möchte, sollte am besten einfach einen Rucksack mit einer normalen Hose mitnehmen. Bei Dingen wie Helm und Stiefel wäre es günstig, diese irgendwo (bestenfalls im Spind) zu vertauen. Allgemein sollte man Dinge, wie Schutz und Sicherheit, beim Motorradfahren nicht aus Bequemlichkeit in Kauf nehmen.


Welche Arten einer Motorradkombi gibt es?

Zum einen gibt es die bereits erwähnte Lederkombi. Sie ist als 1-teilig, sowie auch 2-teilig verfügbar. Ob man eine 1-teilige oder eine 2-teilige Lederkombi wählt, ist Geschmacksache. Grundsätzlich gilt eine 2-teiler Kombi als praktischer, da man die Jacke einfach ausziehen und weglegen kann. Lederkombis sind vor allem für sportliche Motorradfahrer geeignet. Zum anderen ist aber auch der Kauf einer Textilkombi möglich, welche der Lederkombi in Sachen Komfort ein wenig voraus ist. Außerdem ist als Motorradkombi auch eine Mischung aus Lederkombi und Textilkombi möglich. Selbstverständlich gibt es Herren- und Damen-Lederkombis!


Wurde auch ein Motorrad Lederkombi Test 2016 durchgeführt?

Leider wurde von uns bisher noch kein Lederkombi Test durchgeführt. Jedoch schließen wir nicht aus, in absehbarer Zukunft einen eigens durchgeführten Motorrad Lederkombi Test auf dieser Seite zu veröffentlichen. Andererseits hat motorrad-online.de einen Motorrad Lederkombi Test veröffentlicht.

 

Alternative Schutzausrüstung für Motorradfahrer:
Rückenprotektor Motorrad Test und Vergleich
Protektorenhose Test und Vergleich