Skip to main content

Der Rückenprotektor für das Reiten – Vergleich 2017

Wie finde ich den perfekte Rückenprotektor für’s Reiten?

Bei der Wahl des richtigen Rückenprotektors für Reiter, sollte man unbedingt auf viele wichtige Dinge achten. Unter anderem sollten  Komfort, Atmungsaktivität sowie auch die Verarbeitung sehr gut sein. In unserem Rückenprotektor (Reiten) Vergleich 2016 haben wir vorrangig auf diese und einige andere wichtigen Punkte Wert gelegt. Wir haben uns sehr ausführlich damit beschäftigt, die besten Rückenprotektoren für das Motorrad zu finden. Nun sind wir zu einem tollen Ergebnis gekommen!
Hier gehts direkt zum Vergleich: Rückenprotektor (Reiten) Vergleich 2017: Unsere Top-Modelle

Reiten – Eine Sportart, die Mensch und Tier verbindet

Bereits im Mittelalter haben die Menschen die Vorteile von Pferden erkannt. Sie nutzten diese hauptsächlich als Transportmittel, jedoch war es damals schon keine Seltenheit, wenn jemand vom Pferd Frau springt mit Pferd über Hindernisgestürzt ist. Im Gegensatz zur damaligen Zeit, haben heute die Möglichkeit uns gegen Verletzungen zu schützen, welche man sich beim Reiten zuziehen könnte. Der häufigste Unfall beim Reiten ist der Sturz vom Pferd. Allein in Deutschland widmen sich ungefähr 2 Millionen Menschen dem Reitsport. Pro Jahr verunglücken dabei rund 93.000 Menschen. Damit deckt Reiten etwa sechs Prozent aller Sportunfälle.  (Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz, Statistik aus dem Jahr 2000) Leider vernachlässigen in der heutigen Zeit immer noch einige Reiter die notwendige Schutzausrüstung und das, obwohl man dadurch das Verletzungsrisiko enorm auf ein Minimum begrenzt. Oftmalig schützen sich viel auch einfach nur zu wenig, da viele nicht Bescheid darüber wissen, welche Schutzmöglichkeiten uns zur Verfügung stehen.

Heutzutage ist der Helm beim Reiten nicht mehr wegzudenken, doch auch der Schutz der Wirbelsäule ist für viele sehr wichtig. Um diesen Schutz zu gewährleisten greifen einige zu den sogenannten Rückenprotektoren. Durch diese Schutzmöglichkeit können Sie sich während dem Reiten um einiges sicherer fühlen. Bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen, sollten Sie jedoch einige wichtige Dinge beachten. Keine Panik, wir helfen Ihnen bei der Wahl des richtigen Rückenprotektors.

Inhalt dieser Seite:

Welche Körperstellen sollte man bei Reiten schützen?
Der beste Rückenprotektor für das Reiten: Der Vergleich 2017
Was sollten Sie beachten, bevor Sie einen Rückeprotektor (Reiten) kaufen?
Kann man einen Rückenprotektor für das Reiten, auch bei anderen Sportarten verwenden?
Rückenprotektor oder Reitweste?
Wurde auch Rückenprotektor (Reiten) Test 2017 durchgeführt?


Welche Körperbereiche sollte man beim Reiten schützen?

Wie kaum anders zu erwarten, hat der Schutz unseres Kopfes beim Reiten höchste Priorität. Daher sollte man beim unbedingt Reiten einen Helm tragen. Aber man sollte dabei keinesfalls vergessen, dass man sich beim Reiten auch andere Körperstellen schützen sollte. Die meisten Verletzungen beim Reiten entstehen vermutlich beim Fall vom Pferd. Bei ungünstiger Fallposition kann man sich sehr schnell in Bereichen der Wirbelsäule verletzen. Daher empfehlen wir, und viele andere Reitsportler, das Tragen eines Rückenprotektors. Aber auch eine Reitweste ist eine tolle Alternative zum Rückenprotektor.


 

Rückenprotektor-Reiten Vergleich 2017:

123
rückenprotektor reiten Reitweste Test protectwear-rückenprotektor-erwachsene
ModellTecilla Sports RückenprotektorErwachsene Reitweste Protecto Flex LightProtectwear RP-2 Rückenprotektor
Bewertung
Preis

69,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

94,66 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

37,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details AnsehenDetails AnsehenDetails Ansehen


Diese Dinge sollten Sie beachten, bevor Sie einen Rückenprotektor für das Reiten kaufen:

  • Die richtige Größe und Passform
    Vor allem beim Reiten ist es besonders wichtig, dass der Rückenprotektor nicht verrutscht, da man mit dem Oberkörper ständig in Bewegung ist. Daher sollten Sie unbedingt eine geeignete Größe wählen, um ein solches Verrutschen zu verhindern. Die verfügbaren Größen sind bei unserem Rückenprotektor Vergleich ersichtlich.
  • Schränkt der Rückenprotektor die Bewegungsfreiheit ein?
    Wie schon angesprochen, muss beim Reiten die Bewegung des Pferdes eigenständig ausgeglichen werden. Daher ist es sehr wichtig, dass der Rückenprotektor keinesfalls die Bewegungsfreiheit einschränkt. Ein guter Protektor darf beim Reiten nicht behindern,
    dieses Kriterium haben wir auch bei unserem Testergebnis berücksichtigt.
  • Wie atmungsaktiv/luftdurchlässig ist Rückenprotektor (vor allem im Sommer)?
    Beim Reiten im Sommer gibt es kaum etwas, was den Spaßfaktor derartig hemmt. Da beim Reiten ein Schwitzen leider kaum verhindert werden kann, sollte man zumindest luftdurchlässig gekleidet sein. Daher ist es wichtig, dass der getragene Rückenprotektor atmungsaktiv ist.
  • Wie teuer ist der Rückenprotektor?
    In der Regel sollte beim Kauf eines Rückenprotektors gespart werden. Jedoch sollte man auch nicht zu viel ausgeben. Grundsätzlich befinden sich die meisten Rückenprotektoren für das Reiten preislich im Bereich zwischen 40-100€.


Kann man einen Rückenprotektor für das Reiten, auch bei anderen Sportarten verwenden?

Diese Frage stellen sich viele Leute, welche sich einen Rückenprotektor für den Reitsport zulegen wollen. Natürlich kann man einen Rückenprotektor für das Reiten auch bei anderen Sportarten verwenden. Jedoch sollte man bedenken, dass ein solcher Rückenprotektor für den Reitsport um einiges „kälter“ sein, als Rückenprotektor, welcher für den Wintersport ausgelegt ist. Wichtig ist, dass man beachtet, dass ein Rückenprotektor für das Reiten hauptsächlich für diese Sportart gemacht wurde und daher nicht optimal für andere Sportarten perfekt geeignet ist.


Rückenprotektor oder Reitweste?

Eine häufig diskutierte Frage im Reitsport. Jedoch hat beides seine Vor- und Nachteile. Allgemein lässt sich sagen, dass beim Rückenprotektor ein Verrutschen schwerer ermöglicht wird. Eine Reitweste verrutscht nämlich vor allem dann sehr leicht, wenn darunter mehrere Schichten Kleidung getragen werden. Dafür wird bei einer Reitweste oftmals eine viel größere Fläche des Oberkörpers geschützt. Ein anderer positiver Punkt beim Rückenprotektor ist noch, dass dieser sich zumeist auch noch zusätzlich bei anderen Sportarten einsetzen lässt. Im Endeffekt muss jeder für sich selbst entscheiden, welche der beiden Schutzmöglichkeiten besser ist.


Wurde auch ein Rückenprotektor (Reiten) Test durchgeführt?

Leider sind wir bis zum jetzigen Zeitpunkt noch daran verhindert, einen eigenständigen Rückenprotektor (Reiten) Test durchzuführen. Auch ein Reitwesten Test wurde noch nicht durchgeführt. Jedoch beabsichtigen wir in absehbarer Zeit, einen solchen Rückenprotektor Reiten Test durchzuführen. Unseres Wissens nach, hat auch kein anderer Ratgeber einen eigenständigen Rückenprotektor Reiten Test veröffentlicht.

 

Ähnliche Artikel:
Protektorenhose Test und Vergleich 
Rückenprotektor Motorrad Test und Vergleich 
Lederkombi Test und Vergleich
Rückenprotektor Test Übersicht